Freitag, 18. August 2017

Püppchen, Püppchen, Püppchen

Mein letzter Post ist lang her....sehr lang....viel zu lang. Nachdem mich mehrere Mitglieder meines Freundes-/Familienkreises gefragt haben "sag mal was ist denn mit deinem Blog" war es Zeit diesem subtilen Arschtritt als Anlass zu nehmen ENDLICH mal wieder was von meinen Werken zu veröffentlichen.

Heute zum Freutag also meine neuste Leidenschaft: Klammerpüppchen!
Hach, als ich die Idee auf pinterest gesehen hatte, war ich sofort verliebt.
Und es passte so herrlich zu einem Einschulungsgeschenk, das gebastelt werden wollte.
Da fehlt doch definitiv noch was...

 Also tief in den Kisten gewühlt und jaaaa juchuuuu ich hab alles vorrätig.

Los ging es also. Schritt 1: Verwüstung des Esstisches der immer...wirklich IMMER... direkt einher geht mit Schritt 2: die Stimme meiner Mutter im Ohr die ich sagen höre "das dein Mann das alles so mit macht....".

Macht er! Entstanden ist dann diese kleine Dame.


Und meine "Torte" war perfekt.
Wie man am Rande erkennt nicht nur eine.


Dabei blieb es nicht. Jetzt wo eh Chaos war, konnte ich eben so gut gleich weiter machen!
Am 3. Tag sagte ich gedankenversunken  (als ich den 4. ... 5. ... 6. Püppchen die Frisur malte ) zu meinem Mann "Das könnte zur Obsession werden." .
Der Göttergatte guckte dann kurz mit hochgezogener Braue von seinem Buch auf und meinte "KÖNNTE??? WERDEN???".


Wie ihr seht haben wir mittlerweile so einige süße kleine Püppchen. Es werden sich Abnehmer finden....lach.








Die kleine Fee ist schon zur Besteline geflattert und hat dort ihr zuhause gefunden.
Ein Brautpaar ist in Arbeit....aber apropos Brautpaar:

Ein etwas anderes ist hier im Juli auch entstanden.

Selbstverständlich nach dem Originalpaar.



Die Braut war leicht, da ich auch das echt Brautkleid genäht habe. Davon dann aber im nächsten Post.
Jetzt freue ich mich darüber das Freitag ist, das ich mich aufgerafft habe diesen Post zu schreiben und hoffe das es euch gefällt.



Dienstag, 7. Februar 2017

zum Creadienstag...

...mal wieder ein Lebenszeichen von mir.
Seit meinem letzten Post ist einige Zeit vergangen.

Die Januarschlagzeile heißt in meiner Familie "Geburtstage satt". Dieses Jahr hat gleich mit einem runden angefangen.
Mein jüngster Cousin ist 30 geworden....30!!!....der Jüngste....schnief....ja so langsam werden wir alt.
Nichts desto trotz wurde gefeiert und geschenkt.
Pinterest sei Dank war eine Geldgeschenk"verpackung" schnell gefunden.

Ich war sofort begeistert und das nachbasteln ging mit Plotter super flott.
Aber guckt erstmal:


Ein Mensch/Marcel ärgere dich nicht Spiel.

Hier nochmal ohne Geldstücke:


Die Kreise sind 3cm im Durchmesser, das gesamte Spielbrett 50x50 cm.
Kreise 4x 9 schwarze Kreise  und je (4) Farbe 9 Kreise. Ich habe den Start etwas größer gemacht.
 Auf die 8 kleineren bunten Kreise habe ich 50 Centstücke geklebt, auf alle schwarzen 1€ Stücke und auf die 4 Anfänge 2€. So kommt man auf eine Gesamtsumme von 60€.
Mein Sohn war begeistert vom Geld aufkleben und wollte am liebsten den kompletten Inhalt seiner Goldstückschatzkiste auf Pappe bringen.
Langsam kommt er aber in ein Alter wo die Einsicht siegt und er hat sich überzeugen lassen das das nicht die beste Idee ist.

Die größere Herausforderung bestand für mich definitiv in der KSW 22.


Der kreativen Stoffverwertung in dem ein ungeliebtes oder ungenutztes Stöffchen unter den Teilnehmern aufgeteilt wird und dann jeder etwas daraus macht. Erdacht von Appelkatha, Folge 22 ausgerichtet von Marietta.
Ich hatte mich wirklich unglaublich gefreut das ich wieder ausgelost wurde, denn der Teaser des Stoffes hatte mir eigentlich gefallen.
Tja und dann kam der Umschlag..ungeduldig aufreißen und......OH MEIN GOTT!!!....was bitte mache ich denn daraus???
Dehnbares Plastikfantastic, 50x50 cm klein mit Motiv das mich leicht an Omma´s DDR-Einkaufsbeutel erinnert und zu allem Überfluss: in blau....naja gut das konnte ich mir noch als lila schön reden.
Setzen und das Hirn anwerfen hieß es also. Die Dehnbarkeit des Stoffes wollte ich auf jeden Fall erhalten, aber  was kann man aus so wenig Stoff machen? Kombistoffe fanden sich in meinem Haushalt nicht, aber dehnbare Spitze in einem Beereton....passt....also habe ich mich entschlossen einen Slip zu nähen.
Konstruktionsbuch raus und los ging es.
Der Schnitt war schnell gemacht und der Stoff hat sich gut verarbeiten lassen.
Das Endergebnis hat mich mit dem Stoff versöhnt und ich bin ganz zufrieden mit meinem Werk.



Was meint ihr???
Ich kann es kaum erwarten mir die Stücke der anderen Teilnehmer an zu schauen. Was hat DIESER Stoff wohl anderen geflüstert?...und vor allem: Wie kam Marietta zu diesem Schatz :-D ....Fragen über Fragen....

Euch allen einen tollen Creadienstag.

Freitag, 30. Dezember 2016

Mal wieder viele Freugründe...

....und mal wieder reichlich spät....Hach es ist echt schade das ausgerecht der Dezember so hektisch ist.
Aber gut, jetzt haben wir ihn und das Jahr 2016 bald geschafft.

Erstmal möchte ich euch die letzten "Türchen" meines fabelhaften Adventskalenders zeigen.
Ausgerichtet wurde von Appelkatha und bewichtelt hat mich die liebe Mareike vom Rundherumblog.

Es gab wieder tolle Dinge....

...2x super Schrägband...

....

...dann ein genähtes Körbchen, welches sofort seine Bestimmung gefunden hat.



Sag selbst Mareike, es ist doch wie dafür gemacht! Und meine Fimo-Sammlung liegt nicht mehr wild im Schrank. Ich bin begeistert.

Weiter geht es mit süßen, sehr aufwändigen Lavendelsäckchen.  Auch die sind schon in den Schrank zu unserem Wollsachen gewandert.


Im selben Stil...ebenfalls wunderschöne Taschenwärmer.


Ab Montag soll es ja schneien....freu, freu....da werden sie getestet..
Einen kleinen winterlichen Vorgeschmack gibt es heute schon. Es sieht traumhaft aus.


Aber weiter im Text....

Das Tape gab es gottlob in Farben die meinem Sohn nicht zusagen, also darf ich sie selber verbasteln.
Juchu!!!....denn nach Weihnachten heißt in meiner Familie vor den Geburtstagen.

Junior muss sich aber nicht grämen , denn dieser Drache ist allein für ihn.


Die allererste Bastelei meines Sohnes war ein Drache. Da er (und wir erst) damals so stolz auf ihn waren hängt er seit dem an der Wand und bekommt jetzt Gesellschaft.

Last but not least gab es eine gehäkeltes Utensilo.


Tja und dann war es leider vorbei mit dem Adventskalender.
Wer sehen möchte was ich verschenkt habe, guckt bei Christine.
Sie hat für eine große Überraschung gesorgt und mich mit einem Danke-Päckchen bedacht.
Ich war ja ganz von den Socken!


Die Schokoweihnachtsmänner waren sofort w wie weg.....;-P...aber ausgepackt habe  ich natürlich erst am 24.


Es gab einen Beutel, davon kann man ja nie genug haben, und aus Apfel und Zimt gemachte Duftanhänger. Herrlich weihnachtlich sage ich euch!!! 
Danke für diese zusätzliche Freude liebe Christine.
 Danke nochmals an Katharina und Janny für das ausrichten und 1000 Dank an Mareike für die vielen Freuden und die unglaubliche Arbeit die sie sich gemacht hat.
Die kleinen, hübschen Kugeln haben es auch an unseren Weihnachtsbaum geschafft. 
Kind war emsig dabei....auf seinen Wunsch hin habe ich in letzter Minute noch einen goldenen Stern für die Spitze gebastelt.


....und so sah unser Baum dann am Ende aus. 



Wie ihr seht sehr bunt. Es gibt 3 Dinge die für mich nicht kitschig genug sein können: Weihnachten, Teetassen und Puppenstuben.

Das ich puppenmäßig auch ganz anders als Wednesday kann zeige ich euch jetzt.
Denn das Los meinte es mal gut mit mir und ich war beim 21 KSW dabei. Erdacht von Appelkatha, ausgerichtet von Maika.

                                  

Ihr Stoff hatte es mir beim Teaser so angetan, das ich mich beworben haben.
Schon beim virtuellen Blick dachte ich sofort Tilda.....ja ich oute mich hier und jetzt als Tildafan. Ich mag es voll, auch wenn viele es nicht mehr sehen mögen kommt es bei Leuten außerhalb der "Näh-Szene" immer gut an. Die ersten Bücher habe ich sogar in Originalsprache erstanden....damals als es noch nicht in (und dann wieder out) war.

Genäht habe ich dann letztlich das zuckersüße Püppchen aus dem Buch "Kinderwelt".


Soooo süüüüß und der Stoff passt doch perfekt. Die Hose ist übrigens aus dem kleinen Stoffpaket aus meinem Adventskalender entstanden. "Leider" sah das Endergebnis dann mehr nach Schlafanzug aus als gedacht, also gab es noch ein kleines Kissen in (halber) Lotusfaltung dazu.



Zusammen ein hübscher Ensemble. Mir gefällt es richtig gut und ich bin sehr gespannt was der Rest genäht hat. Ob noch jemand die Tilda-Eingebung hatte???....Mal gucken. 



Euch allen einen entspannten Freutag und einen guten Rutsch ins neue Jahr.